Mittwoch, 19. Februar 2014

Ringel, Ringel, Reihe......



Babypullunder gestrickt



Pünktchen hat sich für unseren Timmi einen Pullunder gewünscht. Habe ihn wirklich winzig klein gestickt, aber ich glaube, es dauert noch ein bisschen, bis er hinein passt.

Habe dasselbe Garn genommen wie für seine Babydecke. Lässt sich wunderbar stricken.


 
Das Rückenteil habe ich dann nur geringelt immer Wechsel nach zwei Reihen gemacht.



Anleitung für den V-Ausschnitt:
Rechte Seite: Reihe stricken bis 5 Maschen vor Ende. 5.Masche abheben, 4. Masche stricken, 4. Masche wieder zurück auf die linke Nadel und die 5. Masche über die 4. Masche heben, die restlichen 3 Maschen rechts stricken.

Linke Seite: 3 Maschen rechts stricken, eine Masche abheben, eine Masche rechts, die abgehobene Masche über die 5. Masche heben.

Dies solange wiederholen, bis die gewünschte Maschenzahl für die Schulter erreicht ist.

Blende: An der Schulter beginnen mit den Auffassen der Maschen. Muster: zwei Rechts, zwei Links. Ich habe die Mittleren Maschen am Rückenteil nur still gelegt, somit waren diese nur zum Abstricken. Es ist darauf zu achten, dass die Mittleren zwei Maschen am Vorderteil zwei rechte Maschen sind. In jeder Reihe werden links und rechts der Mittleren Maschen zwei Maschen zusammen gestrickt.

Dienstag, 11. Februar 2014

Familie

Das Erste, das der Mensch im Leben vorfindet,
das Letzte, wonach er die Hand ausstreckt,
das Kostbarste, was er im Leben besitzt,
 ist die Familie.
Adolf Koping


Sohn, Enkel, Urenkel, Neffe, Großneffe, Ur-Großneffe, Vetter, Großvetter, Patenkind, Timmi, Hase, Engelchen, Henry, Moggel, Bolla........ so viele Namen für unser kleines (oder doch ganz großes) Glück.

Timmi - du warst gewünscht, geliebt, ersehnt, vom ersten Moment

Ich sehe dich an und kann mein Glück kaum in Worte fassen.

Ich freue mich auf jede Sekunde, die ich mit dir verbringen darf, ich wünsche dir nichts als Liebe, Gesundheit und Zufriedenheit.

Kleiner Timmi, herzlich willkommen auf dieser Welt, in unserer Familie.





Kinder sind ein Geschenk Gottes :

¯`’•.¸(¯`’•KINDER
.¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)¸.•’´¯
)¸.•’´¯)........ .. .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤
ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤

Kinder sind wie kleine Bäume,
die in unserem Garten stehn,
lass die Sonne für Sie scheinen
und du kannst Sie wachsen sehn.

¯`’•.¸(¯`’•
.¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)¸.•’´¯
)¸.•’´¯)........ .. .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤
ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤

Kinder haben zarte Seelen,
die so leicht verletzbar sind,
lass sie nie um Liebe weinen,
denn Tränen machen Herzen blind.

¯`’•.¸(¯`’•
.¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)¸.•’´¯
)¸.•’´¯)........ .. .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤
ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤

Kinder suchen eine Antwort,
auf die Fragen unserer Zeit,
dann gib acht auf deine Worte,
denn Kinder brauchen Ehrlichkeit.

¯`’•.¸(¯`’•
.¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)¸.•’´¯
)¸.•’´¯)........ .. .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤
ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤

Manchmal bringt ein Kinderlachen
uns das Paradies zurück,
diesen kleinen Garten Eden,
den die Welt heut so vermisst.

¯`’•.¸(¯`’•
.¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)¸.•’´¯
)¸.•’´¯)........ .. .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤
ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤

Legt die Welt in Kinderhände,
sind Sie heut auch noch sehr klein,
denn Sie tragen unsere Träume
in die neue Welt hinein.

`•.¤(¨`•.•´¨)¤
…... ×`•.¸.•´ (¨`•.•´¨)....¤
................. `¤•.¸.•´×
.`•.¤(¨`•.•´¨)¤


Herzlich willkommen


46 Dinge, die ich gerne mit Timmi unternehmen möchte

1. Ein Besuch in der Wilhelma am 18.07.2016
2. Bei den Sternsingern mitlaufen
3. An Heilig Abend ins Grippenspiel 24.12.2015
4. Ein kleines Gemüse- und Blumenbeet anlegen und pflegen
5. Kaulquappen am Feuersee beobachten
6. Ins Disney Land Paris ein langes Wochenende fahren
7. Zelten im Garten
8. Ein Besuch im Nymphea - am 16.06.2014
9. Ein Besuch in Tripstrill und mit den Kaffeetassen ganz schnell im Kreis uns drehen Sommer 2015
10. Lupinen in Presseck anschauen bei einem Waldspaziergang
11. Laterne laufen im Herbst
12. Drachensteigen lassen
13. Eine Ferienwoche auf dem Bauernhof
14. Schäfertage in Beuren - am 27. April 2014
15. Schafauftrieb in Münsingen
16. Besichtigung der Bärenhöhle
17. Besichtigung der Nebelhöhle
18. Fledermäuse auf der Alb besuchen
19. Naturkundemuseum in Stuttgart
20. Guzzle backen für Weihnachten
21. Ostereier färben
22. Palmbusch für Ostern binden
23. Osterhasen backen
24. Ein Muttertagsgeschenk für seine Mami basteln
25. Ein Vatertagsgeschenk für seinen Papa basteln
26. Auf die Burg Teck wandern und dort Übernachten
27. Eine Schneewanderung in den Wald machen, mit Vroni, und dort Würstchen grillen
28. Getzeln und Gomben-Bauen am Bubenbach
29. Ponyreiten in Böhringen
30. Schlittenfahren
31. Ein Lebkuchenhaus zusammenbauen
32. Mammut anschauen im Rosensteinmuseum
33. Nach Holzmaden zum Steineklopfen
34. Zum Uracher Wasserfall und auf den Hohen Urach wandern
35. Auf dem Hüttensee im Winter auf dem Eis fangen spielen
36. Schifffahrt auf der Berta Epple
37. Besuch im Karlsruher Zoo
38. Blühendes Barock mit Märchengarten in Ludwigsburg 29.04.2016
39. Im Freilicht-Theater in Stetten eine Vorstellung besuchen
40. Zucker und Zimt im Varietee
41. In den Zirkus gehen
42. Ein Besuch im Killersberg-Park
43. Ein Openair-Konzert besuchen
44. Openair-Kino auf der Burg
45. Weltweihnachtszirkus in Stuttgart
46. Holiday on Ice

Es gibt bestimmt noch ein paar Dinge mehr, Erweiterung jederzeit möglich.

Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl. Dankbarkeit, Freude, Glück.

Donnerstag, 6. Februar 2014

Bauch-Abschieds-Essen

Donnerstag, unser Alle-sitzen-zusammen-zum Essen-Tag, das letzte Mal mit Pünktchens dickem Bauch (Dieses Planen und wissen wann, das ist für mich im Moment der einzige Vorteil, dass unser Timmi durch einen Kaiserschnitt das Licht der Welt zum ersten Mal erblicken darf).




 Lasagne

Rezept für 7 Personen
Hackfleischsoße:
900 g Hackfleisch
Zwiebeln
Karotten
Rotwein
Tomatenmark
Kräuter: Basilikum, Oregano, Thymian, Rosmarin, Majoran
Salz und Pfeffer
Olivenöl zum Anbraten


Zwiebel klein geschnitten in Olivenöl anbraten, Hackfleisch dazu geben. Mit einem GUTEN Rotwein, ich empfehle meinen Favoriten "Primitivo", ablöschen. Einkochen lassen. Dann mit starker Fleischbrühe aufgießen, Tomatenmark und klein geschnittene Möhren dazugeben. Deckel drauf und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter abschmecken.




Bechamelsauce:
120 ml Milch
2 Lohrbeerblätter
120 g Butter / Margarine
120 g Mehl
Salz
weißer Pfeffer



In eine Auflaufform abwechselnd Lasagneblätter, Hackfleischsoße, in Scheiben geschnittenen Mozzarella und Bechamelsoße schichten (Man beachte: von Nudeln wird man satt)

Das Ganze kommt dann bei 175 Grad für 45 Minuten in den Backofen.











Montag, 3. Februar 2014

Spaziergang oder Karl der Käfer


 Bestimmt war ich die einzige, die Karl den Käfer nicht gekannt hat.

Karl der Käfer





Das Lied (Karl der Käfer) über ihn hat mich zu diesem kleinen Kerl inspiriert. Ich liebe kleine Marienkäfer. Abgesehen davon, dass sie sehr nützlich in meinem Garten sind zur Bekämpfung der Läuse an meinen Blumen, erinnert sich bestimmt noch jeder daran, wie wir sie als Kinder immer gesammelt haben und die Punkte zu zählen. Es gab die Roten, Schwarzen und die Gelben, wobei mir die Roten immer am besten gefallen haben.
Zwei Punkte und ein roter Rock,
so seh' ich ihn am Rosenstock,
Krabbelt eifrig auf und nieder,
Küsst die Blüte immer wieder.

Plötzlich scheint er sehr verwirrt,
reckt und streckt sich recht geziert,
öffnet leicht die Flügel beide,
sucht mit einem Mal das Weite.

(Maria Holschuh)



Schaut euch um, wie wunderschön die Natur ist.  Wir zerstören viel zu viel und zu schnell. Wie schnell ist ein alter Baum gefällt, und wie viele Jahre braucht er, um so groß zu werden. Wir nehmen vielen Tieren den Lebensraum und ihre Grundlagen für das Überleben.
Wo sind unsere Vögel? Wir hatten in den vergangenen zwei Jahren einen Specht im Garten, dieses Jahr hab ich ihn nicht gesehen...... Warum sind nur die aufgeräumten, steinige Gärten schön? Ich werde immer bemitleidet, weil ich "Doch noch immer nicht dazu gekommen bin, Ordnung in meinen Garten zu bringen, da ich ja so viel arbeiten muss". Das dies Absicht ist, verstehen viele nicht. Ja, es ist Absicht (vielleicht nicht alle Unordnung in meinem Garten, aber das meiste). Ich hoffe noch immer auf das Eichhörnchen, den Igel und die Eidechsen. Vielleicht diesen Sommer.........